Schonender Urlaub …

Wasserversorgung

Die Wasserversorgung unseres Gasthofes wird schon seit vielen Jahren durch zwei eigene Quellen gewährleistet. Damit die Wasserqualität immer gleich und für die Gesundheit unbedenklich bleibt, wurde 2008 eine UV-Filteranlage im Haus installiert. Daneben müssen die Quellfassungen gepflegt und gewartet werden, um den Erhalt dieser zu sichern.

Stromversorgung

Auch die Stromversorgung von Einödsbach wurde bereits seit 1923 durch ein eigenes kleines Wasserkraftwerk, das durch den Bacherlochbach gespeist wird, gewährleistet. Alois Thannheimer war seiner Zeit weit voraus, als er dieses erbauen ließ.
Im Jahr 1963 wurde das kleine Werk von Anton Haug erneuert und modernisiert.
Leider war der gewonnene Strom nie für den Betrieb aller Geräte ausreichend. Deshalb stand schon früh ein Dieselgenerator zur zusätzlichen Stromerzeugung zur Verfügung.

Im August 2005 rutschte der Hang in dem sich die Turbinenzuleitung befand, nach wochenlangen Regenfällen ab. Es folgten 2 Jahre, in denen ausschließlich durch einen Dieselgenerator Strom erzeugt wurde. Nachts wurde dieser aus Lärm – und Kostengründen zeitweise abgeschaltet. Schließlich konnte im Jahr 2007 ein Anschluss an das Oberstdorfer Stromnetz ermöglicht werden. Im Jahr 2009 wurde auch das Wasserwerk repariert und wieder in Betrieb genommen. Zur Zeit produziert es ca. 35 kW am Tag, fehlender Strom wird über die Stromleitung gezogen, Überschüsse werden eingespeist.

Energie

Zusätzlich mit der Stromleitung, wurde in der Zufahrtsstraße nach Einödsbach, eine Druckkanalleitung, sowie die bis dahin übererdig geführte Telefonleitung, verlegt. Die Telefonleitung wurde regelmäßig durch Stürme oder Lawinen durchtrennt, dieses Problem gehört nun der Vergangenheit an.

Im Jahre 2009 wurde die alte Ölheizung, durch eine neue moderne Holzpelletheizung ersetzt und der Dachboden mit 40 cm Isofloc gedämmt.